Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt -

über Lust und Frust in Job und Ehrenamt

19.10.22, 16.00 - 18.00 Uhr

Bei jedem Job, bei jeder Tätigkeit, die wir annehmen, gibt es Momente von Frust und Unzufriedenheit. Das ist völlig normal. Doch manchmal gibt es Situationen, in denen man das Genervt- oder Frustriertsein nicht zuordnen kann. Oder der Frust scheint sich in ein mitschwingendes Dauergefühl zu verwandeln.

In diesem Seminar sollen zunächst die Schlüsselfaktoren psychischer Belastungen im Arbeitskontext vorgestellt und dann auf die Arbeit im Ehrenamt übertragen werden. Anschließend wird in einem gemeinsamen Austausch die eigene Rolle genauer angeschaut und geklärt. Denn hier liegt auf der einen Seite viel „Frustpotenzial“ und auf der anderen eine tolle Chance. Denn bei klarer Sicht auf die eigene Rolle sind wir in der Lage, realistisch und authentisch zu arbeiten oder Beitrag zu leisten.

HINWEIS: Das Webinar ist aufgeteilt in einen Impulsvortrag und einem anschließenden praktischen Teil (der praktische Teil mit interaktivem Austausch wird nicht aufgezeichnet!).

(c) Tanja de Maan

Dr. phil. Sabine Puhl

Tätig als Systemische Coachin für Fach- und Führungskräfte sowie Beraterin und Begleiterin von Projekten zum Thema psychische Belastungen am Arbeitsplatz, hier vor allem der Themenkomplex "gesunde Kommunikation". Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der Umgang mit Tod und Trauer am Arbeitsplatz.